Tanzcompagnie Rubato zeigt: KörperWetter

Tanzcompangnie Rubato hat mich zu einem Experiment eingeladen: Die Premiere der Produktion KörperWetter darf, wegen der Einschränkung unter covid 19, nicht mit Publikum stattfinden. Statt eine Version der Produktion „klassisch“ zu filmen und online zu stellen, haben sich Jutta Hell und Dieter Baumann überlegt, das Stück in 3 Episoden zu zeigen, die jeweils subjektiv von der Bühne, also „aus der Choreografie“, gefilmt werden. Sie nehmen in Kauf, dass der frontale Blick auf die Choreografie und die Dramaturgie der Episoden, durch meinen Blick verändert wird. Für mich eine spannende Aufgabe. Bei einer Wiederaufnahme des Stückes, könnte das Video eine interessante Ergänzung sein und Diskussionen zu Perspektiven und dem Stellenwert einer Liveperformance in Relation zu einer Videoaufzeichnung anregen.

 

 

 

 

5.-7. Juni Episode 1-3 jeweils ab 19h!

Der Zusammenhang Körper – Natur – Gesellschaft steht im Mittelpunkt unserer neuen Produktion. Gibt es die Möglichkeit für uns, die in einer westlichen Kultur sozialisiert wurden, einen Körper zu finden, der jenseits des individuellen Körpers liegt? Womit werden wir konfrontiert, wenn wir den Individualismus, in dem wir als Körper stecken, aufbrechen? Gibt es dabei ein utopisches Potenzial, welches auf ein lebendigeres, progressiveres Verhältnis zwischen Körper, Natur und Gesellschaft weist?

 

Künstlerische Leitung:                                     Jutta Hell, Dieter Baumann

Inszenierung, Choreografie:                         Jutta Hell

Tanz, Kreation:                                                      Dieter Baumann,
Alessandra Defazio,
Anja Sielaff

Komposition, Live Musik:                               Alexander Nickmann

Kamera:                                                                  Andrea Keiz

Licht:                                                                        Fabian Bleisch

Kommunikation:                                                 k3 berlin

Upcoming: Fremdgehen – the Installation

We figured out that the documentation of Fremdgehen, a project by Sabine Zahn in collaboration with Arantxa Martinez, Joshua Rutter, Daniel Belasco Rogers, Sophia New,  (performance) Benoit Verjat (research mapping),  Andrea Keiz (documentation), supported by Annette van Zwoll, Amanda Glücks, Frauke Niemann (performance)
works well as spatial installation!

4 channel video work, 1 soundtrack. projection in four directions of the space.
If you are interested contact me.

Summer Festival

n o t a f e   2 0 1 8

8  –  1 4   j u l y

i n   V i l j a n d i ,  E s t o n i a

In this years Festival I will not teach, but facilitate the lunch talks. If you don’t know the festival yet: it is a great combination of sharing, learning, moving, showing, watching…..enjoying the company of old an new friends. Figure out the program: and see you there!

Performance: Zufall trifft Kennen

Wednesday, 17th of January
at Somatische Akademie Berlin, Paul-Lincke-Ufer 30, 10999 Berlin

mit Adalisa Menghini, Andrea Keiz, David Bloom, Heike Kuhlmann, Ingo Reulecke, Ka Rustler, Katja Münker & Susanne Martin

Instant composition / Echtzeikomposition inspiriert von somatischer Erfahrung und Praxis.

Ohne Anmeldung
Abendkasse 7 bis 15 €
Einlass ab 20:15
Beginn: 20:30